HOME AIKIDO IAIDO KENJUTSU ÜBER UNS TRAINING VERANSTALTUNGEN IMPRESSUM
TRAININGSZEITEN
TRAINER
LINKS
nach oben
letzte Änderung: 20.01.2015

A
t
l
TRAININGSZEITEN FÜR AIKIDO

Montag 19.30–20.45 Uhr
Dienstag 18.30–19.45 Uhr
Freitag 18.30–20.00 Uhr

TRAININGSZEITEN FÜR IAIDO/KENJUSTSU

Dienstag 19.45–21.00 Uhr
Donnerstag 20.00–21.00 Uhr

Kostenloses Probetraining jederzeit möglich. Einfach vorbei kommen und mitmachen.

TRAINER

Ina Pinck 2. Dan Aikido, 1. Dan Iaido

Begann im Alter von 26 Jahren in München unter Heinz Patt (6. DAN) und Michel Prouvèze (5. Dan) Aikido und Kenjutsu zu erlernen. Von Anfang an hat sie die Kunst des Aikido und die Arbeit mit dem Schwert in ihren Bann gezogen. Seit 1995 Mitglied im Aikido Dojo München e.V., dort verantwortlich für das Kindertraining im Verein. An der VHS Schrobenhausen gibt sie seit 2002 Kurse für Aikido und Kenjustu, ebenso leitet sie externe Lehrgänge in diesen Disziplinen.
Seit 1999 ist Ina Pinck Schülerin von Malcolm Tiki Shewan (6. Dan) in Aikido, Iaido und Kenjustu. Sie nimmt regelmäßig an Lehrgängen mit hochrangigen Meisten im In- und Ausland teil, wie z.B. Malcolm Tiki Shewan (6. Dan), Heinz Patt (6. Dan), Nobuyoshi Tamura (8. Dan), Réne Vandroogenbroek (7. Dan), Domenico Zucco (6. Dan), u.a. Sie ist Mitglied im BDAS – Bundesverband der Aikido-Schulen e.V., Interessenvertretung der Aikido-Lehrer in Deutschland und im FEI – European Iai Federation. Sie ist Technische Leiterin und Mitinitiatorin des Dojos.

Als Architektin und Budoka (Kampfkünstlerin) war sie immer von den Gemeinsamkeiten – Ästhetik, Eleganz, Einfachheit und Kreativität – der Architektur sowie des Budo fasziniert. Als Budo-Pädagogin liegen ihre Schwerpunkte auf der Förderung und Steigerung der Kreativität, vor allem der Lernkreativität. Zielgruppen ihrer budopädagogischen Projekte sind Legastheniker, lernschwache und/oder verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche sowie aber auch der normale Durchschnittsbürger. Darüber hinaus beschäftigt sie sich im Rahmen der Budo-Pädagogik ebenso intensiv mit Themen wie Budo als Methode zur Ich-Stärkung, Steigerung des Körperbewusstseins, Förderung der sozialen Kompetenz und Budo als Mittel der Gewaltprävention.


Robert Blaumooser – 1.  Dan Aikido

Praktiziert seit 8 Jahren Aikido unter Erich Sämmer (5. Dan) im Ken Shin Kai Dojo München.
Er nimmt regelmäßig an Lehrgängen mit hochrangigen Meistern teil, wie z.B. Nobuyuki Watanabe (8. Dan), Claude Pellerin (7. Dan). Er ist Mitglied im Aikikai und Gründungsmitglied des Dojos.


Werner Schöberl 1. Dan Iaido (FEI)

Als erster Vorsitzender und Mitinitiator der Vereinsgründung ist er seit 2003 aktiv in Iaido und Kenjutsu. Regelmäßige Teilnahmen an Lehrgängen im In- und Ausland, u.a. mit Réne Vandroogenbroek, Pascal Krieger und Malcolm Tiki Shewan, bilden ihn seither fort. Er ist Mitglied im FEI – European Iai Federation.


Karl-Heinz Roth – 1. Kyu Aikido

Bereits seit seiner Studienzeit ist er – wenn auch mit Unterbrechungen – Aikidoka und
Aikika-Mitglied. Seit 2002 ist er, auch einer der Mitbegründer des Dojos in Schrobenhausen und als Mitarbeiter im Vorstand aktiv.
Teilnahmen an Lehrgängen u.a. mit Domenico Zucco (6. Dan) gehören zu seiner Weiterbildung.

LINKS

Fédération européenne de iaïdo – European Iaido Federation
www.fei-iai.ch