Ai-Ki-Dojo

Verein für Budo- und Zen-Künste e.V.

Über uns: Das sind wir ...

Der Verein


Das Dojo für Budo- und Zen-Künste Schrobenhausen e.V. wurde im Sommer 2004 gegründet. Hervorgegangen aus einer Gruppe Aikido- und Kenjutsu-Begeisteter, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Sport und die Kultur japanischer Budo- und Zen-Künste zu pflegen und deren Verbreitung zu fördern.
2007 erhielten wir einen Namen: Ai-Ki.
„Tue alles, was du tust, mit Freude“, so die Übersetzung.

Internationaler Lehrgänge und regelmäßiger Austausch heben das Leistungsniveau der Trainer kontinuierlich an. Interessierte sind herzlich willkommen. Freude an Bewegung, die Suche nach der eigenen Mitte, sich ins Gleichgewicht bringen, sind die Aspekte, die uns einen.

Traditionell finden in allen drei klassischen Budo-Künsten keine Wettkämpfe statt. An Stelle dessen tritt der Kampf mit sich selbst, die Schulung von Körper, Geist und Seele. Ziel ist dabei die Vervollkommnung der eigenen Persönlichkeit. 
Geübt werden die traditionellen Kampfkünste in einem Dojo, in dem Etikette und der Respekt gegenüber den Mitübenden und Mitmenschen großgeschrieben werden.

Mit eigenen Räumlichkeiten können Trainingseinheiten unabhängig von der Gruppengröße angeboten werden.

Je nach Wetterlage finden auch am Wochenende Trainingseinheiten für Aikido im Dojo oder für Kenjutsu und Iaido im Freien nach Absprache statt.

 

 

Vorstände


Die Vorstandschaft setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender

Werner Schöberl

2. Vorsitzender und Schriftführer

Michèle Tremel

Kasssenwart

Martin Schaipp

Technischer Leiter

Christian Melzer


Mitgliedschaft

Anmeldung
Anmeldung und Information
Anmeldung_2013.pdf (141.63KB)
Anmeldung
Anmeldung und Information
Anmeldung_2013.pdf (141.63KB)


Informationen über eine Mitgliedschaft finden Sie hier.